Willkommen auf Best-cheap-pharmacy.com

0 items: 0,00 €

English Deutsch Français Italiano Español

Frühzeitige Ejakulation

Artikel 1 bis 9 von 13 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 13 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

Priligy mit dem Wirkstoff Dapoxetin
Lange wurde nach einem Wirkstoff gesucht, der ohne inakzeptable Nebenwirkungen die häufigste aller sexuellen Funktionsstörungen, die vorzeitige Ejakulation verhindert. Repräsentative Umfragen haben ergeben, dass frühzeitiger Samenerguss das Sexualleben noch häufiger stört als eine erektile Dysfunktion. Diese tritt in den meisten Fällen erst im Alter auf, während die Ejakulationsstörung Männer aller Altergruppen betreffen kann.

Als erstes verschreibungspflichtiges Medikament ist der Wirkstoff Dapoxetin für die Behandlung von vorzeitiger Ejakulation zugelassen worden. Priligy Dapoxetin ist das erste verschreibungspflichtige Medikament, das nachweislich den Serotoninhaushalt steuert und so den Ejakulationsreflex hemmt. Priligy ist ein einzigartiges Medikament, das Ihnen mit Ihrer Partnerin längeren und befriedigerenden Sex erlaubt.

Klinische Studien mit Priligy
Unterschiedliche klinische Studien mit Priligy kommen zum gleichen Ergebnis, dass der Zeitpunkt des Orgasmus um bis zu 300 % verzögert werden kann. Die Studien waren die Grundlage für die Zulassung von Priligy durch die europäische Gesundheitsbehörde.

Die Vorteile von Priligy im Überblick
- Priligy verlängert die Zeit bis zum Orgasmus um durchschnittlich über 300%.
- Sie kontrollieren den Zeitpunkt der Ejakulation wieder selbst.
- Verringert die Frustration im Bett.
- Garantiert mehr Befriedigung beim Sex.
- Bringt die Romantik im Bett zurück.

Die Wirkung von Priligy
Priligy beinhaltet den Wirkstoff Dapoxetin Hydrochlorid, das zu der Medikamentenklasse der selektiven Serotoninrückaufnahme-Inhibitoren (SSRI) gehört. Die Wirkungsdauer beträgt etwa ein bis zwei Stunden. SSRI wird bereits seit langem als Wirkstoff in Antidepressiva zur Behandlung von Angstzuständen und Depressionen eingesetzt.

Neueste Forschungsergebnisse zeigten einen bedeutsamen Zusammenhang zwischen vorzeitiger Ejakulation und niedrigem Serotonin-Niveau, welches als Symptom bei Patienten mit Depressionen bekannt ist. Patienten, die Anti-Depressiva einnahmen, berichteten von einer besseren Kontrolle über den Zeitpunkt ihrer Ejakulation und einige Ärzte verschrieben das Medikament zur Behandlung von Ejaculatio Praecox.

Auf dieser Grundlage ist nach umfangreichen Studien das Medikament Priligy entwickelt worden und die positive Wirkung auf die Kontrollierbarkeit des Ejakulationszeitpunktes nachgewiesen worden. Darüber hinaus wird der Wirkstoff vom Körper relativ schnell abgebaut, so dass bereits kurz nach der gewünschten Wirkungsdauer nur noch Spuren davon im Körper nachweisbar waren. Nebenwirkungen, die sich gewöhnlich nach der Einnahme von SSRI-Mitteln und Anti-Depressiva zeigen, wurden dadurch minimiert. Priligy ist demnach eine sichere Möglichkeit, vorzeitige Ejakulation effektiv zu behandeln.

Einnahme und Dosierung
Priligy wird etwa 1 – 3 Stunden vor der erwarteten sexuellen Aktivität oral eingenommen und wirkt für 1-2 Stunden. Die empfohlene Anfangsdosis beträgt 30 mg, kann aber auf 60 mg erhöht werden, wenn die gewünschte Wirkung nicht ausreichend eintrat und keine nennenswerten Nebenwirkungen auftraten. Es sollte allerdings nur jeweils eine Einheit innerhalb von 24 Stunden eingenommen werden.

Wie effektiv wirkt Priligy?
Die Sicherheit und Effektivität von Priligy als Behandlung gegen zu frühen Samenerguss wurden in fünf klinischen, doppelblinden, placebo-kontrollierten Phase III Studien untersucht. An den Studien nahmen über 6.000 Männer aus 30 Ländern teil. Zusammengefaßt wurde festgestellt, dass Priligy ein sicheres und effektives Arzneimittel ist.

Mit einer Dosis von 30 mg verlängerten die Probanden den Zeitpunkt ihrer Ejakulation um 308 %.
Mit einer Dosis von 60 mg verlängerten die Probanden den Zeitpunkt ihrer Ejakulation um 369 %.

Nebenwirkungen von Priligy
KLinische Studien haben die gute Verträglichkeit bei der Therapie von vorzeitigem Samenerguss bestätigt. Priligy wirkt etwa eine Stunde nach der Einnahme und wird rasch vom Körper abgebaut. Dies senkt die Gefahr lang andauernder Nebenwirkungen, die häufig mit auf SSRI basierenden Medikamenten verbunden sind. Die meisten Nebenwirkungen von Priligy sind gering bis mäßig und nur kurz andauernd. Während der Tests berichteten einige Probanden von geringfügigen Kopfschmerzen und leichter Übelkeit. Einige Stunden nach Einnahme von Priligy waren diese Nebenwirkungen verschwunden.